Freitag, 27. November 2015

Früher liebte ich mein Butterbrot...

Küchengeheimnisse(1)
Mein veganer Butterersatz
Es gibt kaum etwas, das ich auf meinem Speiseplan vermisse und nicht durch pflanzliche Alternativen wunderbar ersetzen konnte. Einige Zeit hat es aber gebraucht bis ich frustriert von geschmacksneutralen Margarinen und befremdlich schmeckenden Soja-Ersatzprodukten einen veganen Butterersatz kreiert hatte. Hier mein Rezept: 
Man nehme
250 g Alsan Bio-Margarine
4 Esslöffel Bio-Rapsöl mit Buttergeschmack (vegan) Fa. Teutoburger Mühle               
Salz nach Geschmack                                              

250 g Alsan Bio-Margarine bei Zimmertemperatur weich werden lassen und in eine Rührschüssel geben. 4 Esslöffel Bio-Rapsöl mit Buttergeschmack dazu geben und gründlich miteinander verrühren. Salz nach Geschmack ebenfalls gründlich unterrrühren, ich gebe 1 Teelöffel feines Meersalz dazu. Für eine butterähnliche Konsistenz im Kühlschrank aufbewahren.

P.S. Mit 2 Händen voll frischer fein gehackter Petersilie, Dill und Schnittlauch zu gleichen Teilen, einer Prise Zucker und einem kräftigen Spritzer Zitronensaft habt ihr eine phantastische vegane Kräuterbutter.

Kommentare:

  1. Ich liebe auch mein Butterbrot. MIt dick Butter. Es schmeckt so gut. Und Käse. Doch aufgrund all der Scheußlichkeiten, die mit den Tieren gemacht werden, entferne ich mich immer weiter von dem tierischen Genuss. Meine Weihnachtskeks werden dieses Jahr vegan. Und auch die vegane Butter werde ich testen. Vielleiciht steige ich ja um.

    AntwortenLöschen
  2. Es freut mich, wenn ich dich zum "Umsteigen" motivieren kann! Das ist eine von vielen Visionen meines Blogs.

    AntwortenLöschen